Seite vorlesen

von Medienmitteilung, 25.04.2023

Ausgezeichnete Künstler:innen

Ausgezeichnete Künstler:innen
5 von 6 ausgezeichneten Künstler:innen (von links oben): Julia Trachsel, Liv Burkhard, Ariane Andereggen, Fabian Kimoto und Rahel Kraft. Vom sechsten Preisträger Ray Hegelbach fehlt bislang ein Foto. | © Julia Schöni/Kim da Motta/Archiv/zVg

Einmal im Jahr vergibt der Kanton persönliche Förderbeiträge an Kulturschaffende aus dem Thurgau. Das sind die sechs Gewinner:innen in diesem Jahr. (Lesedauer: ca. 1 Minute)

Nach Angaben des kantonalen Kulturamts in einer Medienmitteilung werden dieses Jahr sechs Förderbeiträge an Künstlerinnen und Künstler aus den Sparten Musik, Theater, Film, Literatur und Bildende Kunst vergeben. Die Förderbeiträge sind mit je 25‘000 Franken dotiert.

Preis ist mit 25`000 Franken dotiert

Mit der Auszeichnung soll eine künstlerische Entwicklung ermöglicht werden. Die Fachjury hat laut Medienmitteilung nun aus 67 Bewerbungen die folgenden sechs Thurgauer Künstlerinnen und Künstler ausgewählt:
 
- Ariane Andereggen, Schauspielerin und Performancekünstlerin, Basel
- Liv Burkhard, Fotografin und Filmemacherin, Lipperswil
- Ray Hegelbach, Bildender Künstler, Busswil
- Fabian Kimoto, Regisseur und Kameramann, Romanshorn
- Rahel Kraft, Musikerin und Klangkünstlerin, Basel
- Julia Trachsel, Illustratorin, Luzern
 
Die Förderbeiträge wurden von einer Jury vergeben, die sich aus den Fachreferentinnen und -referenten des Kulturamts und externen Fachpersonen zusammensetzt. „Die Anzahl und Qualität der eingegangenen Bewerbungen war in diesem Jahr ausserordentlich hoch“, schreibt das Kulturamt in seiner Mitteilung.

Vergabefeier ist am 7. Juni in Islikon

Die Jury wählte Künstlerinnen und Künstler aus fünf verschiedenen Sparten aus und würdigt damit ein breites künstlerisches Schaffen im Kanton und darüber hinaus, hiess es weiter. Die Auszeichnungen werden bei einer Vergabefeier am  7. Juni 2023, 19 Uhr im Greuterhof in Islikon, überreicht. 

Die Serie: thurgaukultur.ch wird in den nächsten Wochen alle ausgezeichneten Künstler:innen in Porträts vorstellen. Beiträge zu früheren Preisträger:innen gibt es bereits jetzt im Themendossier zu den Förderbeiträgen.

 

Die Jury

Der diesjährigen Jury gehörten an: Annette Amberg, Kuratorin; Marcel Grissmer, Theaterschaffender; Lea Gabriela Heinzer, Musikerin; Pat Kasper, Musiker; Florian Keller, Journalist und Veranstalter; Patrizia Keller, Kuratorin; Markus Landert, Direktor Kunst- und Ittinger Museum Thurgau; Carina Neumer, Tanzschaffende; Simone Reutlinger, Musikwissenschaftlerin; Karin Schwarzbek, Künstlerin; Anja Tobler, Schauspielerin; Laura Vogt, Autorin; Regula Walser, Lektorin; Julia Zutavern, Filmschaffende; sowie Michelle Geser, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Kulturamts (Vorsitz).

 

 

 

Kommentare werden geladen...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kulturpolitik

Kommt vor in diesen Interessen

  • Kulturförderung

Ist Teil dieser Dossiers

Werbung

Hinter den Kulissen von thurgaukultur.ch

Redaktionsleiter Michael Lünstroth spricht im Startist-Podcast von Stephan Militz über seine Arbeit bei thurgaukultur.ch und die Lage der Kultur im Thurgau. Jetzt reinhören!

#Kultursplitter - Agenda-Tipps aus dem Kulturpool

Auswärts unterwegs im April/Mai - kuratierte Agenda-Tipps aus Basel, Bern, Liechtenstein, St.Gallen, Winterthur, Luzern, Zug und dem Aargau.

Kultur für Klein & Gross #20

Unser Newsletter mit den kulturellen Angeboten für Kinder und Familien im Thurgau und den angrenzenden Regionen bis Ende August 2024.

igKultur Ost aktuell

Aktuelle Infos aus dem Ostschweizer Kulturuniversum: Stärkung der igKultur Ost – Sektion Thurgau, Kultur und Tourismus, Kulturstammtisch, ...

Kongress Kulturjournalismus

Das Ostschweizer Kulturmagazin Saiten stellt am 21. September die Zukunft des Kulturjournalismus ins Zentrum.

Ähnliche Beiträge

Kulturpolitik

Seit 15 Jahren ein Kompass für Kultur im Thurgau

arttv.ch hat über unsere Arbeit berichtet und sagt: „Wer über das vielfältige kulturelle Angebot im Thurgau und Umgebung informiert bleiben will, der kommt an thurgaukultur.ch nicht vorbei.“ mehr

Kulturpolitik

Streetart Festival soll 2025 erneut stattfinden

Die erste Ausgabe lief gut, im Juni 2025 soll das Strassenkunstfestival wieder in Frauenfeld stattfinden. Dafür gibt die Politik 120’000 Franken aus dem Lotteriefonds frei. mehr

Kulturpolitik

Die Vielfalt des Thurgauer Kulturschaffens

Sechs Künstler:innen erhalten in diesem Jahr einen der mit jeweils 25‘000 Franken dotierten Förderbeiträge des Kantons. Die Preisvergabe zeigt die grosse Experimentierfreude der Ausgezeichneten. mehr